Lofthaus am Elbberg:

Preisgekrönte Architektur mit dem besonderen Flair

VIEL Elbberg 1

An der Hamburger Elbmeile verbinden sich wie nirgends sonst der Charme von Tradition und Moderne. Innerhalb des letzten Jahrzehnts hat sich hier ein neuer und vielseitiger Dienstleistungs-, Einzelhandels- und Gastronomiestandort mit einmaligem Mix aus moderner Architektur und historischen Fassaden entwickelt. Besonders das Gebiet um den Hamburger Elbberg ist geprägt von diesen Gegensätzen: Vom Wasser der Elbe im Süden und dem Altonaer Balkon, einem bepflanzten Steilhang im Norden; von den Fischlagerhäusern des Hafens und den Bürobauten in dessen Umgebung.

Das mit einem ersten Preis ausgezeichnete Lofthaus an der Großen Elbstraße nimmt diese unterschiedlichen Gegebenheiten auf. So findet die fächerartig aufgebaute, an die Leichtigkeit des Wassers erinnernde Glasfront im Süden in der fast geschlossenen grünen Kupferfassade zur Landseite hin ein kräftiges Gegengewicht.

Das Haus steht auf Stützen, die ihm Schutz vor Hochwasser bieten und gleichzeitig an seiner Südseite dessen Filigranität und Leichtigkeit betonen. Mit seinem markanten Äußeren und seiner offenen Konzeption ist das Lofthaus ein hervorstechender Teil des städtebaulichen Plans, diesen Elbuferabschnitt umzuwidmen und dort eine „Perlenkette” mit anspruchsvoller Architektur und flexibler Nutzung zu schaffen.